StartseiteSuchenKalenderStadtplanInhaltKontaktImpressumDatenschutzPresse
 
Stadt & BürgerWirtschaft & ArbeitFreizeit & Tourismus
Startseite>>Aktuelles>>aktuelle Nachricht
  
< Pressemitteilung

30.04.2019 13:27
Von: Wahlleiterin

Pressemitteilung

Briefwahlbüro ab 6. Mai geöffnet und Ablauf der Briefwahl


Am 26. Mai 2019 hat jede wahlberechtigte Person die Möglichkeit von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Dieses Recht wird in der Regel am Wahltag in einem Wahllokal wahrgenommen.
Vielen Wahlberechtigten ist es aus bestimmten Gründen jedoch nicht möglich, am Wahltag  ein Wahllokal aufzusuchen. Um dennoch die Stimmenabgabe zu ermöglichen, kann jeder Wahlberechtigte sein Wahlrecht durch Briefwahl ausüben.


Sie finden auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins und Briefwahlunterlagen, den Sie ausfüllen und im Rathaus oder Bürgerbüro (Wilhelm-Pieck-Str. 2) persönlich abgeben oder per Post in einem frankiertem Briefumschlag an die Stadtverwaltung senden können. Weiterhin kann die Beantragung per E-Mail an wahlbuero@lauchhammer.de, per Telefax (03574 488 650) – nicht telefonisch - oder mit dem Online-Formular erfolgen. 

Bitte geben Sie Ihren Namen, die Wohnanschrift, das Geburtsdatum, die Wahlbezirksnummer und die Wählerverzeichnisnummer an. Sollen die Unterlagen nicht nach Hause geschickt werden, müssen Sie uns auch die Versandanschrift mitteilen.


Jeder Wahlberechtigte muss für sich persönlich einen Antrag stellen. Bitte beachten Sie, dass eine elektronische Antragstellung auf Grund der Postversandzeiten nur bis zum 22. Mai 2019 um 24.00 Uhr möglich ist. Ab dem 6. Mai 2019 ist das Briefwahlbüro im Rathaus, 01979 Lauchhammer, Liebenwerdaer Str. 69, Raum 104 geöffnet.

 

Hier ist eine persönliche Antragstellung für Sie möglich. Bringen Sie bitte dazu den Personalausweis oder den Reisepass sowie die Wahlbenachrichtigung mit. Bereits ausgefüllte Wahlscheinanträge auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte können Sie auf dem schnellen Weg am Serviceschalter im Rathaus abgeben. Wir senden Ihnen dann die Briefwahlunterlagen per Post zu. Sie können natürlich auch gleich vor Ort Ihre Stimme abgeben und den dann verschlossenen Wahlbrief im Briefwahlbüro zurücklassen.

 

Bitte planen Sie für die Vor-Ort-Wahl etwas Zeit ein.


Möchten Sie für eine dritte Person Briefwahlunterlagen beantragen und ausgehändigt bekommen, füllen Sie bitte die entsprechenden Felder zur Vollmacht auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aus. Wir weisen darauf hin, dass dem Bevollmächtigen Wahlscheine und Briefwahlunterlagen für die Europawahl für nicht mehr als vier Wahlberechtigte ausgehändigt werden dürfen. Für die Kreistags- und Kommunalwahlen gibt es keine Begrenzung der möglichen Bevollmächtigungen.
Das Briefwahlbüro befindet sich in der unteren Etage des Rathauses im Raum 104 und ist barrierefrei zu erreichen. Bitte folgen Sie der Ausschilderung.

 

Geöffnet ist das Briefwahlbüro vom 6. Mai bis zum 24. Mai 2019 wie folgt:

  

Montag

09.00 bis 12.00 Uhr

geschlossen

Dienstag

09.00 bis 12.00 Uhr

und

13.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch

09.00 bis 12.00 Uhr

geschlossen

Donnerstag

09.00 bis 12.00 Uhr

und

13.00 bis 16.00 Uhr

Freitag

09.00 bis 11.00 Uhr

geschlossen

 

Zusätzlich am Freitag den 24. Mai von 09.00 bis 18.00 Uhr.

 


Bei einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung können am Wahltag von 8.00 bis 15.00 Uhr, unter Vorlage einer Vollmacht, Briefwahlunterlagen ausgestellt werden. Das erfolgt im Speisesaal des Rathauses.


Für den rechtzeitigen Zugang der Briefwahlunterlagen beim Wahlleiter müssen Sie Sorge tragen. Bitte beachten Sie also unter Berücksichtigung der normalen Postlaufzeiten, dass Sie Ihre Briefwahlunterlagen so versenden, dass sie am Wahltag bis spätestens 18.00 Uhr beim jeweiligen Wahlleiter eingegangen sind. Geschlossene Wahlbriefe dürfen am Wahltag nicht in den Wahllokalen entgegengenommen werden.


Haben Sie weitere Fragen zur Briefwahl, senden Sie uns eine E-Mail an wahlbuero@lauchhammer.de.

Zum Online-Formular:Opens external link in new window "Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines"

 

 

 


   [...] Nach oben