StartseiteSuchenKalenderStadtplanInhaltKontaktImpressumDatenschutzPresse
 
Stadt & BürgerWirtschaft & ArbeitFreizeit & Tourismus
Startseite>>Aktuelles>>aktuelle Nachricht
  
< Pressemitteilung der Stadt Lauchhammer

07.08.2019 13:05
Von: Bürgermeister Roland Pohlenz

Pressemitteilung

Kunstrasenplatz offiziell eingeweiht


Foto Stadt Lauchhammer, Bürgermeister Roland Pohlenz (m.) eröffnet mit Vertretern des FC Lauchhammer (l.) und des Hockeyclubs 1953 e.V. (r.) den Kunstrasenplatz

Diese beiden Fotos wurden von Nikita Dabo für das Stadtarchiv zur Verfügung gestellt.

Er ist 101,40 m lang und 63 m breit, damit entspricht der neue Kunstrasenplatz in Lauchhammer der Regelspielfeldgröße für Feldhockey, aber auch Fußball kann und wird auf dem Platz gespielt werden. Bürgermeister Roland Pohlenz eröffnete den multifunktionalen Kunstrasenplatz am 06. August 2019 gemeinsam mit den künftigen Nutzern, Stadtverordneten und Vertretern der bauausführenden Firma.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit diesem Kunstrasenplatz eine sinnvolle Kombination gefunden haben, 2 Vereinen, dem Hockeyclub und dem FC Lauchhammer, eine Wettkampfstätte zu bieten, die  höchsten Ansprüchen genügt.“ betonte Bürgermeister Roland Pohlenz.

Der Hockeyclub 1953 e.V. und der FC Lauchhammer werden hier trainieren und Spiele austragen. Angedacht ist weiterhin eine Nutzung durch den Schulsport.

Für den Sportbelag wurde ein verfüllter Kunststoffrasen gewählt. Das Kunstrasenfeld ist umlaufend mit einem 50 cm breiten Platten- bzw. Pflasterband eingefasst, um das Einwachsen der umgebenden Vegetation in den Kunstrasenbelag zu vermeiden und den Pflege- und Unterhaltungsaufwand zu minimieren. Entlang der südlichen Spielfeldlängsseite wurde der befestigte Bereich für den Sportleraufenthalt auf 2,00 m Breite ausgebaut. Der Platz ist des Weiteren von Ballfangzäunen umgeben.

Das Projekt  wurde mit ELER-Mitteln  in Höhe von ca.  720.000 € gefördert. Die Gesamtkosten liegen bei ca. 1 Million €. Der Differenzbetrag in Höhe von 280.000 € wird durch die Stadt Lauchhammer getragen. Bauausführende Firma war die alpina AG Niederlassung Cottbus.

Zeitnah werden Umkleide- und Sanitäranlagen auf dem Gelände des ehemaligen Tennisplatzes installiert. Der Bauantrag dafür wird derzeit gestellt.


   [...] Nach oben