StartseiteSuchenKalenderStadtplanInhaltKontaktImpressumPresse
 
Stadt & BürgerWirtschaft & ArbeitFreizeit & Tourismus
Freizeit & Tourismus>>Freizeiteinrichtungen>>Schlosspark
  

< zurück
 

Der Schlosspark


Der denkmalgeschützte Schlosspark mit einer Größe von ca. 14 ha befindet sich im Stadtteil Lauchhammer-West. Nach barockem Stil gestaltet, war dieser einst mit vielen fremdländischen Bäumen, einzeln und in Gruppen, bepflanzt worden. Als einzige größere gestaltete Grünanlage in der Stadt bot er sowohl ideale Bedingungen für Flora und Fauna als auch zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten für seine Besucher. Insbesondere bei Familien mit kleinen Kindern war der Park ein beliebter Ausflugsort, zu deren Anziehungspunkten u. a. der Spielplatz und das Tiergehege zählten. Neben der individuellen Nutzung wurde der Schlosspark auch als Austragungsort für größere Veranstaltungen wie Filmvorführungen, Konzerte sowie für verschiedene Feste genutzt.

Zu ältesten Anlagebestandteilen zählen die im Schlosspark vorhandenen historischen Gebäude wie Schlosskirche, Kavaliershaus und Orangerie im Schlosshof sowie das Forsthaus im nördlichen Park. Daneben wurden mehrere Denkmäler errichtet, eine Parkeisenbahn sowie zwei Freilichtbühnen.

Die Schlosskirche wurde 1746 von der Oberhofmarschallin Freifrau von Löwendal erbaut und ihrer Bestimmung übergeben. Die Innenausstattung dieser Kirche ist - für unsere Region einzigartig - im Rokokostil gehalten.

Auf einem Rondell vor der Schlosskirche wurde ca. 1922 zu Ehren der Gefallenen des Ersten Weltkrieges ein Denkmal errichtet. Später galt es auch den Gefallenen des Zweiten Weltkrieges.

Einst stand im Schlosspark das Mückenberger Schloss, das zum wiederholten Male im April 1945 abbrannte und seitdem nicht wieder aufgebaut wurde. Heute ist noch der alte Schlosshof erkennbar.



Durch den in der Nacht vom 18. zum 19. Januar 2007 verheerenden Orkan "Kyrill" wurde der Schlosspark fast dem Erdboden gleich gemacht und musste für die Bevölkerung und für Besucher geschlossen werden. Da keine Versicherung für eine Parkanlage abgeschlossen werden kann, versucht nun die Stadt Lauchhammer mit eigenen Mitteln und mit Hilfe von Spendengeldern dieses ehemals wunderschöne Kleinod denkmalgerecht wieder herzustellen. Dabei soll der Park wie zu Zeiten der Freifrau von Löwendal gestaltet werden.

Schritt für Schritt wird der Schlosspark nun wieder aufgebaut, so dass er möglichst bald für die Bevölkerung zugänglich ist und Veranstaltungen stattfinden können.

Eine erste Kostenschätzung ergab einen Investitionsbedarf von ca. 1,3 Mio. Euro. Gespendet wurden bisher ca. 36.500 Euro (Stand: 04. Juli 2007). Ein Grundsatzbeschluss der Stadtverordnetenversammlung Lauchhammer vom 6. Juni 2007 ermöglicht die Realisierung der Investition zum Wiederaufbau in den Jahren 2007 und 2008.

Möchten auch Sie mithelfen, den Schlosspark wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen, dann können Sie dies gern in Form von Spenden machen, welche ausschließlich für den Kauf von Bäumen verwendet werden.

Über den Fortgang der Planungen und die ersten Realisierungsmaßnahmen wird jeweils zeitnah informiert.


Fahrplan der Parkeisenbahn im Schlosspark

   [...] Nach oben